UVC News

Volleyball - Dahoam im Innviertel!

Bittere Heimniederlage gegen VCA Amstetten

Vergangenen Mittwoch luden die Rieder zum Heimspiel nach neu aufgebauter Messehalle ein. Zu Gast war der VCA Amstetten, welcher derzeit auf Platz zwei der Austrian Volley League rangiert.

Keine leichte Partie aber dennoch Chancen rechneten sich die Rieder aus. Der Start verlief alles andere als geplant – eher verhalten und abwartend agierten die Innviertler ließen Satz 1 vollständig mit 15-25 entgleiten.

Das umgekehrte Spiegelbild bot sich in Durchgang Nummer zwei. Mit viel Kampfgeist luden die Spieler die Zuschauer ein, welche das Heimteam zu einem fünf Punkte Vorsprung peitschten. Am Satzende reduzierte sich dieser Satz auf Null. Mit starker Block- & Verteidigungsarbeit erkämpfte sich Amstetten hauchdünn den 25-23 Vorsprung am Satzende.

Durchgang drei mischten sich wieder zu viele Eigenfehler der Rieder ein und das gesamte Spiel ging mit 0-3 an die Niederösterreicher.

„Wir haben gekämpft aber in Wahrheit nur im zweiten Satz eine Chance auf den Satzgewinn gehabt. Leider konnten wir den Vorsprung nicht halten. User ziel nun ist 6 Punkte aus den nächsten 5 Spielen um den Relegationsplatz zu verlassen“. – Resümiert Mittelblocker Peter Eglseer das Spiel.

„Nein – ich habe kein Problem mit den zwei Entscheidungen Ende des zweiten Satzes. Der Job eines Schiedsrichters ist enorm schwer in Bruchteilen von Sekunden eine Entscheidung zu treffen. Wir selbst haben den Vorsprung verspielt aber dennoch haben wir wieder positive Akzente gezeigt, die wir gegen Teams abrufen müssen wo wir gewinnen müssen.“ – verteidigt Stefan Nagy die Unparteiischen.

Ergebnis:

UVC Weberzeile Ried – VCA Amstetten (0-3)

15-25, 23-25, 20-25

Scorer:

Rutecki Tomek 18

Berger Christoph 7

Eglseer Peter 7

Breit Felix 5

Moser Robert 4

Nagy Stefan 4