UVC News

Volleyball - Dahoam im Innviertel!

Erneuter Satzgewinn gegen den Favoriten!

Am Samstag, 11. Januar 2020 traten die Jungs vom UVC Weberzeile Ried die Reise zum URW Waldviertel an. Als klarer Außenseiter gingen die Burschen in das Match. Es entwickelte sich allerdings ein sehr spannende und nervenaufreibende Partie.

 

Im Satz Eins sah es lange nach einem gegenseitigen Abtasten aus. Kein Team konnte sich absetzen. Lediglich zum Schluss waren die Waldviertler am Service etwas mutiger und das wurde belohnt. 20:25 aus Sicht der Rieder.

 

Im zweiten Durchgang zogen die Niederösterreich davon und holten sich zwischenzeitlich sogar einen 6-Punkte Vorsprung heraus. Erst beim Stand von 10:15 kamen die Innviertler auf Touren und spielten beinahe wie „dahoam“. Rutecki und Co holten Punkt für Punkt auf und gingen sogar mit 19:18 in Führung. Nach zwei vergebenen Satzbällen beim Stand von 24:22, blieben die Rieder ruhig und holten sich in einem spannenden Finish mit 27:25 den Satzausgleich.

 

Im dritten Satz waren die Chancen für einen Erfolg relativ schnell verflogen. Die Gastgeber tauschten ihren Diagonalangreifer aus und dies zeigte Wirkung. Mit 25:19 ging der Satz an die Niederösterreicher!

 

Durchgang Vier entschied im Endeffekt erneut der Servicedruck von Waldviertel. Immer wieder hämmerten sie die Bälle ins Feld der Rieder und die Kefer-Truppe war oft in Bedrängnis. Die Rieder Volleyballer konnten aber durch viel Kampfgeist und Ehrgeiz das Spiel lange spannend gestalten. Am Ende entschieden lediglich zwei Punkte zu Gunsten der Gastgeber. 25:23 gewann Waldviertel den Satz und somit das Spiel mit 3:1.

 

„Meine Mannschaft hat auf alle Fälle Moral bewiesen. Nach dem klaren Rückstand im zweiten Satz, den Durchgang noch zu drehen, ist nicht selbstverständlich. Immer wenn wir die Annahme halbwegs stabilisieren konnten, hatten wir Chancen. Leider, wie gegen Graz, zu wenig um solche Spiele zu gewinnen“, resümiert Dominik Kefer das Spiel.

 

„Das Service hat erneut das Match entschieden. Waldviertel hat bei jedem Aufschlag Druck erzeugt und wir phasenweise zu wenig. Schade um den vierten Durchgang, ich hätte gerne noch länger gespielt“, so Niklas Stooß, der Außenangreifer vom UVC Weberzeile Ried.

 

Resultat:

3:1 (25:20, 25:27, 25:19, 25:23)

 

Das nächste Spiel bestreiten die Rieder am 22. Jänner um 19:00 Uhr in Bleiburg gegen SK Zadruga Aich/Dob.

 

Foto zeigt Niklas Stooß beim Angriff: Copyrigth: Lindner