UVC News

Volleyball - Dahoam im Innviertel!

Österreichischer Volleyball-Cup 2. Runde UVC WEBERZEILE Ried vs PSV Salzburg

Neue Runde neues Glück!

In diesem Sinne bestritten die Rieder Volleyballer am Sonntag, 7. Oktober 2018, einen Tag nach der bitteren Niederlage in der 1. Bundesliga gegen Klagenfurt, die 2.Runde des Österreichischen Volleyball-Cups. Die Truppe um Coach – und heute ebenso Libero! – Dominik Kefer zeigte, dass der mentale Neustart innerhalb von wenigen Stunden gut funktionierte. Mit einem klaren 3:0 bezwangen in Salzburg die Rieder den PSV Salzburg vor eigenem Publikum. Während zwar die Salzburger auf zwei Stammspieler (Felix Leitner & Paul Sernow) verzichten mussten, konnten die Herren des UVC WEBERZEILE Ried laut Reglement im Cup nicht auf deren Legionäre (Tomek Rutecki, Tomek Polczyk & Niklas Stoss) zurückgreifen. So wurde das Spiel zu einer rein österreichischen Partie, mit der Chance für viele „Back-Ups“ zu glänzen. 

Im ersten Satz konnten sich die Rieder früh absetzen und den gegnerischen Coach Moamer Seta bereits vor Erreichen der 20-Punkte Marke zu zwei Auszeiten zwingen. Letztlich ließ sich dadurch der 25:14 Satzerfolg der UVC-Spieler nicht verhindern.

In Satz 2 fanden die Salzburger allerdings besser in die Partie und profitierten von der einen oder anderen Unkonzentriertheit des UVC Teams. Dennoch musste sich der PSV Salzburg in diesem Satz mit einer 25:19 Satzniederlage begnügen.

Der letzte Satz dieser Partie war mit einem 25:12 erneut eine klare Angelegenheit für die Herren aus dem Innviertel. Zur Satzmitte waren sowohl der Vorsprung als auch das Selbstvertrauen der Rieder groß genug um beinahe die gesamte Starting Six auszutauschen und den jungen Spielern Zeit am Feld einzuräumen. So spielten unter anderem Lukas Kühl, Kilian Wachter, Sandro Jajtic und Mike Fritz den Satz-und Spielgewinn souverän nach Hause. 

Der UVC Ried steht somit bereits in Runde 3. des Österreichischen Volleyball-Cups und ist bereit für weitere Aufgaben.