UVC News

Volleyball - Dahoam im Innviertel!

Playoff-Start beim UVC

UVC Weberzeile Ried gegen VCA Amstetten NÖ powered by marasolar gmbh

 

Der UVC Weberzeile Ried startet in die wohl wichtigste Bewerbsphase in der DenizBank Volleyballliga, den Playoffs.

Mit einem echten Kracher im Österreich-Cup gegen den VCA Amstetten konnte man sich bereits ein Bild davon machen, was im Viertelfinale auf die Fans und die Mannschaft zukommen wird. Der Vierteflinalgegner in der Liga ist nämlich erneut der VCA Amstetten NÖ.

 

Am Donnerstag, den 25. Februar 2021 um 20:00 Uhr (live mit Kommentator auf Laola1.at | https://www.laola1.at/de/ott/de-at/playerpage/370734) geht es in der Energie-Ried-Halle 18 „dahoam im Innviertel“ los und am 6. März um 18:00 Uhr findet das Rückspiel in Amstetten statt. Sollte es nach diesen beiden Begegnungen 1:1 stehen, wird am 7. März ein Entscheidungsspiel in Amstetten ausgetragen. Sollte es gelingen, zwei Spiele gegen die Niederösterreicher einzufahren, sind die Rieder auch in der nächsten Saison wieder für einen europäischen Bewerb qualifiziert.

 

„Ich denke, das Cupspiel hat gezeigt, dass wir mit Amstetten auf Augenhöhe sind. Aus meiner Sicht sind wir, aufgrund der Niederlage und auch der schlechteren Platzierung im Grunddurchgang, allerdings die Herausforderer. Amstetten muss gewinnen und wir wollen und können gewinnen“, schanzt Marketingleiter, Peter Eglseer dem VCA die Favoritenrolle zu.

 

Coach Kefer freut sich auf die spannenden Aufgaben: „Wir arbeiten jeden Tag hart um in der Playoff-Zeit optimal bestehen zu können. Alles was davor war, bringt dir jetzt absolut gar nichts mehr. Eine Floskel, welche aber ihre Berechtigung hat: „die Karten werden neu gemischt“ – trifft es genau. Ich sehe es als kleinen Vorteil, dass wir das erste Spiel dahoam haben. Es wäre gut, wenn wir diesen Vorteil nutzen könnten.“

 

Foto: Strasser frei verfügbar

 

Website marasolar – für eine sonnige Zukunft: https://marasolar.at/