UVC News

Volleyball - Dahoam im Innviertel!

Ried legt gegen Weiz vor!

Der UVC Weberzeile Ried konnte auswärts gegen den VBC TLC Weiz in der Best-of-Three-Serie mit 3:1 vorlegen.

 

Der erste Durchgang ging relativ klar an die Steirer. Danach schalteten die Innviertler einen Gang höher und  zeigten phasenweise richtig gutes Volleyball. Vor allem am Block und in der Verteidigung waren die Rieder die bessere Mannschaft. Anders als in den Viertelfinal-Spielen agierten die Rieder im Angriff durchwegs intelligent und punkteten nicht nur mit harten Angriffen. Die Sätze Zwei und Drei waren eine relativ klare Angelegenheit für Ried. Auch im vierten Satz sah es lange nach einer ganz klaren Sache aus, allerdings kamen die Weizer zum Schluss noch einmal heran und machten den Satz noch einmal spannend. Am Ende behielten die Rieder aber die Nerven und holten sich den Satz mit 25:23 und dadurch auch den Sieg.

 

„Der erste Satz hat uns zum Glück etwas wachgerüttelt. Wir haben in dieser Halle immer unsere Probleme und es war auch heute nicht einfach für uns. Ich bin aber froh, dass wir im zweiten  Durchgang zu unserem Spiel gefunden haben. Durch den Sieg hoffe ich jetzt, dass wir zu Hause den Deckel drauflegen können und unser kurzfristiges Ziel, den fünften Platz in der Liga, einen Schritt näher kommen können“, meint ein halbwegs zufriedener Dominik Kefer nach dem Spiel.

 

Kapitän Tomek Rutecki ergänzt: „Weiz hat eine kämpferisch starke Mannschaft und wir hatten vor allem im ersten Satz große Probleme. Heute haben wir es aber nicht mit der Brechstange versucht, sondern auch mit einem intelligenten Spiel agiert. Ein Sieg ist immer schön und ich hoffe, dass wir auch daheim eine gute Leistung abrufen können!“

 

Am 27. März geht es „dahoam im Innviertel“ im Rückspiel gegen Weiz weiter. Das Spiel wird ab 18:00 Uhr wieder live auf volleynet.at/tv übertragen.

 

Ergebnis:

25:19

22:25

13:25

23:25