UVC News

Volleyball - Dahoam im Innviertel!

Ried muss sich Amstetten beugen!

Der UVC Weberzeile Ried scheitert im Viertelfinale an Amstetten.

 

Obwohl der erste Durchgang eine ganz klare Sache für die Innviertler war und auch im zweiten Durchgang zu Beginn alles optimal verlaufen ist, konnten die Rieder den Druck nicht aufrecht erhalten und unterlagen Amstetten mit 1:3.

 

Mitte des zweiten Satzes ließ die Konzentration der Innviertler nach und die Amstettner konnten das  eiskalt ausnutzen. Wie auch im ersten Viertelfinal-Spiel „dahoam im Innviertel“, ließen die Rieder zu viele Chancen liegen. In der Endphase des vierten Satzes wurde es zwar noch einmal sehr knapp, aber auch da nutzen die Innviertler die kleinen Gelegenheiten zu einem Satzerfolg nicht.

 

„Gratulation an Amstetten, die konstantere Mannschaft hat heute gewonnen. Wir haben zu viele Breakpoints liegen lassen und im Fußball würde man wohl sagen, die Tore, die man vorne nicht macht, bekommt man hinten“, fasst ein enttäuschter Dominik Kefer das Spiel zusammen.

 

Caleb Konrad, Zuspieler der Rieder ergänzt: „Die Niederlage schmerzt sehr, denn uns ist eigentlich im ersten Satz und auch lange im zweiten Durchgang alles aufgegangen. Vielleicht haben wir es dann zu locker genommen, dass darf uns nicht passieren. Vor allem in so einem Spiel, wo es um alles geht, ist es einfach nur ärgerlich.“

 

Resultat:

11 – 25  | 25 – 18  | 25 – 21 | 25 – 22

Foto: Copyright Strasser