UVC News

Volleyball - Dahoam im Innviertel!

Ried unterliegt Hypo Tirol!

Der UVC Weberzeile Ried konnte heute leider nicht die gewohnte Leistung abrufen und musste sich dem Hypo Tirol Volleyballteam mit 0:3 geschlagen geben.

 

Die Rieder hatten die Tiroler im ersten Satz eigentlich ganz gut im Griff, konnten sogar drei Punkte Vorsprung herausspielen. Leider schlichen sich ein paar unnötige Fehler ein und das machte die Tiroler stärker und stärker. Die Innsbrucker gewannen den ersten Satz mit 25:23. Man merkte der Kefer-Truppe die Reise-Strapazen an und vor allem in zweiten Durchgang kam kaum Gegenwehr von Seiten der Innviertler. Mit 17:25 ging der Satz an Tirol. Im dritten Durchgang wurde es zwar noch einmal knapp, doch auch der dieser ging an die Tiroler. Am Ende muss man der jungen Innsbrucker Mannschaft gratulieren. Sie haben die schwache Leistung der Rieder eiskalt ausgenutzt.

 

Roman Lutz: „Das war wohl nix. Wenn man aber bedenkt, dass wir bereits für die Top-Runde qualifiziert waren und die Europacup-Niederlage am Mittwoch sicherlich noch in den Köpfen hatten, darf man die Niederlage nicht überbewerten.“

 

Coach, Dominik Kefer ergänzt: „Auch wenn es für uns um „nix“ mehr ging, dürfen wir uns nicht so präsentieren. Ich ordne die Niederlage in die Rubrik „vergessen“ ein!“

 

Resultat:

23:25

17:25

25:27

Der UVC Weberzeile Ried konnte heute leider nicht die gewohnte Leistung abrufen und musste sich dem Hypo Tirol Volleyballteam mit 0:3 geschlagen geben.

 

Die Rieder hatten die Tiroler im ersten Satz eigentlich ganz gut im Griff, konnten sogar drei Punkte Vorsprung herausspielen. Leider schlichen sich ein paar unnötige Fehler ein und das machte die Tiroler stärker und stärker. Die Innsbrucker gewannen den ersten Satz mit 25:23. Man merkte der Kefer-Truppe die Reise-Strapazen an und vor allem in zweiten Durchgang kam kaum Gegenwehr von Seiten der Innviertler. Mit 17:25 ging der Satz an Tirol. Im dritten Durchgang wurde es zwar noch einmal knapp, doch auch der dieser ging an die Tiroler. Am Ende muss man der jungen Innsbrucker Mannschaft gratulieren. Sie haben die schwache Leistung der Rieder eiskalt ausgenutzt.

 

Roman Lutz: „Das war wohl nix. Wenn man aber bedenkt, dass wir bereits für die Top-Runde qualifiziert waren und die Europacup-Niederlage am Mittwoch sicherlich noch in den Köpfen hatten, darf man die Niederlage nicht überbewerten.“

 

Coach, Dominik Kefer ergänzt: „Auch wenn es für uns um „nix“ mehr ging, dürfen wir uns nicht so präsentieren. Ich ordne die Niederlage in die Rubrik „vergessen“ ein!“

 

Resultat:

23:25

17:25

25:27