UVC News

Volleyball - Dahoam im Innviertel!

Rieder Volleyballer unterliegen Amstetten erneut!

­­­­­Das Viertelfinale in der DenizBank Volleyballleague zwischen dem UVC Weberzeile Ried und dem VCA Amstetten NÖ powered by marasolar, ging wie das Cupfinale über fünf Sätze.

 

Die Innviertler starteten optimal in das Match und ließen den Niederösterreichern im ersten Durchgang nur wenig Chancen. In Satz zwei allerdings kamen die Gäste immer besser ins Spiel. Sie holten sich den zweiten Durchgang souverän mit 25:17. Vor allem der Diagonalangreifer der Amstettner kam, je länger das Spiel dauerte, immer mehr in Fahrt. Die Rieder fanden aber im vierten Satz ein Gegenmittel und überzeugten vor allem im Block-Defense-Spiel. Leider konnte aber auch diesmal der Satzvorsprung nicht genutzt werden und Amstetten glich erneut aus.

Wie bereits im Cup musste auch diesmal ein fünfter Durchgang das Spiel entscheiden. Beide Teams schenkten sich erneut nichts und am Ende waren es, erneut, lediglich zwei kleine Punkte, die den Riedern abgingen.

 

„Mir fehlen heute wirklich die Worte. Am Ende des fünften Satzes passieren uns erneut einfach zu viele direkte Eigenfehler. Amstetten hat gut blockiert, allerdings haben wir auch phasenweise nicht clever agiert“, resümiert ein enttäuschter Dominik Kefer das Spiel.

 

Kapitän, Tomek Rutecki fügt hinzu: „Ein ganz komisches Spiel haben wir da heute abgezogen. Beide Teams haben zwei Sätze komplett hergeschenkt und wir mussten erneut in den fünften Satz gehen. Dort hat uns leider das Selbstbewusstsein gefehlt. Leider habe ich mich gestern im Training an der Wade verletzt und ich hoffe, dass ich bis zum Auswärtsspiel wieder voll fit werde!“

 

Das Retourspiel findet am 6. März um 18:00 Uhr in Amstetten statt.