UVC News

Volleyball - Dahoam im Innviertel!

UVC Ried verliert Cupschlacht!

Der UVC Weberzeile Ried muss sich nach einem unfassbar spannenden Spiel mit 2:3 gegen VCA Amstetten NÖ geschlagen geben. Das Cuphalbfinale powered by Fischerleitner GmbH war nichts für schwache Nerven.

 

In den ersten zwei Sätzen klappte bei den Niederösterreich jedes Element und die Rieder konnten nicht wirklich etwas dagegensetzen. Mit der Einwechslung von Niki Stooß kam aber ein gewaltiger Ruck durch die Mannschaft und die Innviertler holten sich die Sätze drei und vier souverän.

 

Der fünfte Durchgang war an Spannung nicht zu überbieten. Kein Team konnte sich wirklich absetzen und es ging in die alles entscheidende Endphase. Beim Stand von 13:13 hatten Amstetten das glücklichere Ende und der UVC Weberzeile Ried scheiterte leider, wie bereits im Vorjahr, im Halbfinale des Cups. (13:15 für Amstetten)

 

„Ich kann heute keinem Spieler einen Vorwurf machen. Jeder hat sein bestes gegeben und am Ende hat es einfach knapp nicht gereicht. Der fünfte Satz im Volleyball ist wie ein Münzwurf. Gratulation an Amstetten, ich hoffe wir bekommen die Niederlage jetzt rasch aus den Köpfen und dann gilt es den Fokus für die Viertelfinalserie aufzubauen“, resümiert Dominik Kefer.

 

Felix Breit, Mittelblocker vom UVC Weberzeile Ried ergänzt: „Sehr schade, dass es nicht gereicht hat. Amstetten war in den ersten beiden Sätzen einfach besser, danach haben wir aber Mittel dagegen gefunden und wir kamen immer erfolgreicher in die Partie. Am Ende war es wohl Glück, aber das ist ja ein Vorgerl und kann bald wieder zurück ins Innviertel fliegen!“

 

Ergebnis:

21/25

20/25

25/13

25/18

13/15

 

Morgen spielen die Rieder noch auswärts gegen TSV Hartberg. Im letzten Spiel der Zwischenrunde werden wieder alle Jungs eingesetzt um möglichst viel Spielpraxis zu erlangen.

Foto: Strasser – frei verfügbar

 

Website UVC: http://www.uvc-ried.at

Website Verband: http://www.volleynet.at/denizbank-ag-volley-league-men-2020-21/