UVC News

Volleyball - Dahoam im Innviertel!

UVC Ried vs VBK Klagenfurt: Drei mal Drei macht Vier!

Drei mal Drei macht Vier!

Auch im Letzten der drei Heimspiele des UVC WEBERZEILE Ried, innerhalb einer Woche wohlgemerkt, holten die Hausherren am 15. Dezember das Punktemaximum. Nach den Siegen gegen TLC Weiz (3:1) sowie gegen VCA Amstetten (3:0) bezwangen die Rieder nun auch den erklärten Angstgegner VBK Klagenfurt mit 3:1 und sicherten sich die nächsten drei wichtigen Punkte – Platz 4 in der Tabelle bleibt vorerst gesichert!

Bereits vor dem ersten gespielten Ball war eine besondere Spannung zu spüren. Sowohl Spieler als auch Trainer des UVC Ried sprühten vor Energie und waren fest entschlossen, den Gästen die erste Niederlage in im diesjährigen Dauerduell aufzuzwingen. Auf Rieder Seite war von Beginn an eine starke Präsenz in allen Elementen gegeben. Nach einer raschen 6:1 Führung schien sich bereits ein klarer Heimsieg abzuzeichnen. Doch auch diesmal konnte man sich nicht der Nervosität im Aufeinandertreffen mit Klagenfurt erwehren. Gegen Ende des ersten Satzes wollte den Riedern nichts mehr gelingen und die Gäste drehten das Spiel – 21:25, 0:1 für Klagenfurt.

In Satz 2 machte sich eine Veränderung auf Seiten der Rieder bezahlt und der neu ins Spiel geschickte Peter Egelseer brachte das nötige Ballglück mit aufs Feld. Mit dem Wissen nun auch in engen Situation Punkte holen zu können, zwängten die Herren des UVC nun ihren Gästen das eigene Spiel auf. Ein klares 25:14 war die Folge – 1:1 in Sätzen!

Auch im nächsten Satz zeigten sich die Spieler des UVC Ried in bestechender Form und konnten trotz einiger taktischer Finten der Mannschaft vom Wörthersee schnell alles klar machen. Satz drei ging mit einem 25:17 an die Innviertler.

Im vierten und letzten Satz der Partie wurde es nochmal etwas spannender. Über weite Strecken konnte man sich nicht auf die neue Formation des Gegners einstellen und ein TieBreak war nicht ausgeschlossen. Doch auch Ried-Trainer Dominik Kefer scheute sich nicht vor unkonventionellen Wechseln zurück. Mit einer beeindruckenden Teamleistung brachten die UVC-Spieler das Match erneut unter Kontrolle. Zuletzt blieb den Wörtherseelöwen keine andere Möglichkeit als die Überlegenheit der Innviertler anzuerkennen und mit einem 25:19 auch den dritten Gewinnsatz abzugeben. 

Somit konnten die UVC Ried Volleyballer mit einer perfekt zu Ende gebrachten Heimspielserie verdient in die Weihnachtsfeier starten. Coach Kefer mahnt jedoch „Wir haben gute Leistungen gezeigt und verdient 9 Punkte eingefahren. Da darf man sich auch diese kleine Belohnung und Auszeit gönnen. Dennoch müssen wir bis Ende nächster Woche die Konzentration hochhalten und auch auswärts beim VCA Amstetten versuchen erneut zu Punkten.“